Ehrenamt KomPass



Der Ehrenamt KomPass ist sowohl ein Kompetenz-Pass über Fähigkeiten und Stärken als auch

ein richtungsweisender Kompass zum passenden Betätigungsfeld, wenn Sie ehrenamtlich arbeiten oder sich freiwillig engagieren wollen, und 

die Methode zur nachberuflichen Orientierung für einen gelingenden Einstieg in den (Un-)Ruhestand.

 

Gerade dieser Übergang vom Beruf in den Ruhestand stellt eine einschneidende Veränderung für alle Berufstätigen dar.

So wie die aktive berufliche Karriere geplant wurde, sollte auch der Eintritt in das Renterdasein nicht dem Zufall überlassen werden.
Viele Menschen, die sich keine vorbereitenden Gedanken darüber machen, wie sie die freie Zeit verbringen wollen, fallen unter Umständen in ein emotionales Loch.

 

Der Ehrenamt KomPass ist ein strukturierter, tiefgreifender persönlicher Prozess.
Das Ergebnis ist offen. Sie können verborgene Talente und vergessene Träume wiederentdecken. 

  • Sie gehören noch nicht zum "alten Eisen" und wollen sich und Ihre Fähigkeiten weiterhin gesellschaftlich einbringen?
  • Sie beraten Ehrenamtler/innen und Interessierte und begleiten sie zum passenden Ehrenamt?
  • Sie sind Personalverantwortliche/r im Unternehmen und nehmen die nachberufliche Orientierung Ihrer Mitarbeiter/innen ernst bzw. würdigen deren ehrenamtliches Engagement?

Bitte wählen Sie hier Ihren Zugang zum Ehrenamt KomPass:

Ehrenamt Kompass, Ehrenamlich Tätige, fit für den Ruhestand
© WavebreakMediaMicro, www.fotolia.com
Ehrenamt Kpmpass, Vereine, Beauftragte
© contrastwerkstatt, www.fotolia.com
Ehrenamt Kompass, Unternehmen, nachberufliche Orientierung
© wavebreakpremium, www.fotolia.com

Engagement macht stark, Woche des bürgerschaftlichen Engagements, Sonnenweg e.V., Ehrenamt KomPass
> KLICK auf das Bild für weitere Infos

Endlich werden, wer ich bin!

Der Ehrenamt KomPass basiert auf dem Life-Work-Planning-Ansatz von Richard N. Bolles, der bereits den TalentKompass NRW, der im Juni 2013 vom Arbeitsministerium des Landes NRW mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds veröffentlicht wurde, inspiriert hat, dem Züricher Ressourcen Modell - ZRM (R) von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause und anderen Methoden des Selbstmanagements, der Kompetenzfeststellung und des Life-Work-Designs. 

Mehr Informationen über den SONNENWEG e.V. finden Sie HIER.