Ehrenamtler/innen und interessierte Freiwillige


 ?

  !


Sie wollen klären, welche ehrenamtliche Tätigkeit für Sie die richtige ist?

 

Sie möchten Ihr Wissen, Ihre Energie und Ihr Engagement ehrenamtlich einbringen und wissen vielleicht noch nicht genau, in welchem Bereich Sie freiwillig tätig sein möchten?

Ehrenamt KomPass Talentmanagement im Ehrenamt Freiwilligenmanagement

Der Ehrenamt KomPass ist ein

Kompetenz-Pass über Ihre Fähigkeiten, Stärken und Talente und

ein richtungsweisender Kompass, der Ihnen aufzeigt, wohin es im Freiwilligen- oder Ehrenamt für Sie gehen kann.

 

In einem Workshop können Sie sich mit Ihren persönlichen Talenten und Neigungen beschäftigen und dabei in wenigen Schritten leicht herausfinden, wie Sie das, was Sie gerne mögen, in eine ehrenamtliche oder freiwillige Tätigkeit verwandeln können.

 

Sie bilden die Summe aus

  • Ihren einzigartigen Eigenschaften,
  • Ihren individuellen Fähigkeiten und
  • Ihrem erworbenen Wissen.

Sie kombinieren diese Schätze, die Sie mitbringen, mit Ihren Interessensgebieten und Wertvorstellungen.

 

Sie gleichen die so entstandenen Möglichkeiten mit Ihren Ansprüchen an die Rahmenbedingungen des Ehrenamtes ab.

 

So kreieren Sie einen Überblick über Ihre Kompetenzen, die Sie für Ihre Vorstellung bei Einrichtungen, Vereinen, Freiwilligen- und EhrenamtkoordinatorInnen nutzen können.

 

Sie finden realistische Perspektiven für die richtige Wahl des Ehrenamtes von Anfang an.

 

Das hilft Ihnen, den organisierenden Stellen und den Projekten, in denen Sie sich engagieren wollen.

 

Mehrfaches Ausprobieren und Wechseln verschiedener Einsatzgebiete und die damit verbundenen Mehraufwendungen an Zeit und Geld sowie enttäuschende Erfahrungen können Sie so weitestgehend vermeiden.



Endlich werden, wer ich bin!

Der Ehrenamt KomPass basiert auf dem Life-Work-Planning-Ansatz von Richard N. Bolles, der bereits den TalentKompass NRW, der im Juni 2013 vom Arbeitsministerium des Landes NRW mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds veröffentlicht wurde, inspiriert hat, dem Züricher Ressourcen Modell - ZRM (R) von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause und anderen Methoden des Selbstmanagements, der Kompetenzfeststellung und des Life-Work-Designs. 

Mehr Informationen über den SONNENWEG e.V. finden Sie HIER.